• Bild: Harzklinikum Aktuell
  • Bild: Harzklinikum Aktuell

Stellensuche

Gesundheit braucht Kompetenz

56 Zuckertüten am Harzklinikum für künftige Pflegefachleute

Blankenburg/Quedlinburg/Wernigerode. 56 junge Frauen und Männer werden in den kommenden drei Jahren den Beruf einer Pflegefachfrau, eines Pflegefach-mannes erlernen. 45 Auszubildende lernen im Harzklinikum Dorothea Christiane Erxleben, vier in der Ballenstedter Lungenklinik, und je eine im Seniorenwohnpark „Am Schloss“ in Ballenstedt, im Halberstädter „Cecilienstift“ sowie im „Haus Claudius“ der Evangelischen Stiftung Neinstedt.

Von Dr. Thomas Schilling, Thomas Pfennig und Christoph Hintze werden sie an ihrem allerersten Ausbildungstag herzlich im Quedlinburger Harzklinikum willkommen geheißen. Der Geschäftsführer von Care Campus Harz, der Akademie für Gesundheits- und Sozialberufe, der Pflegedirektor des kommunalen Harzklinikums und der Leiter der Krankenpflegeschule in Quedlinburg fällt es leicht, den Neuen Mut zu machen: Sie haben eine gute Zukunft vor sich. Pflegeexperte in Krankenhäusern und Heimen zu sein, verspricht auch beruflich eine gesicherte Perspektive, bekräftigen sie. Bis dahin allerdings, und das wird von ihnen ebenso deutlich gesagt, ist es ein Ausbildungsweg, der Höhen und Tiefen bereithalten wird. Mit Anstrengungen und auch mit Rückschlägen, mit großer Freude und vor allem zunehmend mit der Bestätigung – den richtigen Beruf zu ergreifen. Mit Lee Ann Ulrich und Tim Gehrmann sind es zwei Schüler aus dem zweiten Ausbildungsjahr am Harzklinikum, die im Namen aller übrigen Auszubildenden den jüngsten Jahrgang aus 45 Mädchen und elf Jungen ebenso herzlich willkommen heißen. Gemeinsam mit den Kursleiterinnen Romy Nowak und Cindy Rößler überreichen sie allen eine Schultüte als Zeichen des Willkommenseins.thomas.pfennig[at]harzklinikum.com