• Bild: Harzklinikum Aktuell
  • Bild: Harzklinikum Aktuell

Stellensuche

Gesundheit braucht Kompetenz

Besuche im Harzklinikum wieder möglich zahlreiche Regeln dabei zu beachten

Im Harzklinikum Dorothea Christiane Erxleben sind ab Donnerstag, 28. Mai, Patientenbesuche wieder möglich. Allerdings gelten dafür neben den allgemein gültigen Abstandsund Hygieneregeln weitere spezielle Vorschriften.

Blankenburg/Quedlinburg/Wernigerode. Im Harzklinikum Dorothea Christiane Erxleben sind ab Donnerstag, 28. Mai, Patientenbesuche wieder möglich. Allerdings gelten dafür neben den allgemein gültigen Abstandsund Hygieneregeln weitere spezielle Vorschriften. Für den Krankenbesuch steht täglich ein Zeitfenster von 13 bis 19 Uhr zur Verfügung. Innerhalb dieser Zeit kann ein Patient maximal einen Besucher für höchstens eine Stunde am Tag empfangen. Patienten können täglich wechselnd einen Besucher empfangen. Sowohl auf dem Gelände des Harzklinikums mit seinen Kliniken in Blankenburg, Quedlinburg und Wernigerode als auch im Krankenhausgebäude gilt die ständige Pflicht zum Tragen des persönlichen MundNasen-Schutzes. Das Tragen von sogenannten FFP 2-Masken mit einem Ausatemventil ist hingegen nicht gestattet, da diese keinen Schutz für andere Personen gewährleisten. Dass sich jeder Besucher beim Betreten und Verlassen des Harzklinikums die Hände ausreichend desinfiziert, sollte in Zeiten der Corona-Pandemie selbstverständlich sein. Ebenso, dass die Abstandsregel von mindestens 1,5 Metern zu anderen Personen auch im Krankenhaus einzuhalten ist. Wegen der Corona-Pandemie gilt, dass sich jede Besucherin, jeder Besucher nach dem Betreten des Krankenhauses in ein Formular einträgt. Auf diesem Formblatt werden auch Angaben zu etwaigen Symptomen abgefragt; es kann daher möglich sein, dass der Klinik-Besuch verwehrt wird. Anhand der persönlichen Daten auf dem Formular sollen Kontaktpersonen mit Covid 19-Infizierten ermittelt werden können. Um etwaigen Andrang in den Klinikfoyers beim Ausfüllen der Kontaktformulare zu vermeiden, besteht die Möglichkeit, diese Angaben daheim in ein Dokument einzutragen, das auf der Homepage des Harzklinikums abgerufen werden kann. Dieses ausgefüllte Formular muss beim Betreten des Harzklinikums abgegeben werden. Am Einlass wird zudem gefragt werden, welche Patientin, welcher Patient auf welcher Station besucht werden solle. Jede Besucherin, jeder Besucher ist gehalten, sich als erstes im Dienstzimmer auf der jeweiligen Station zu melden, dort gibt es weitere Verhaltenshinweise für den Krankenbesuch. Dazu zählt beispielsweise, dass die maximale Besuchszeit von einer Stunde am Tag nicht überschritten wird. Angesichts sinkender Zahlen an Covid 19-Neuerkrankungen sind kurz vor den Pfingstfeiertagen Besuche in den Krankenhäusern in Sachsen-Anhalt wieder möglich. Das Sozialministerium gestattet den Kliniken, dafür eigene Lösungen zu schaffen. Für das Harzklinikum Dorothea Christiane Erxleben gilt, in Einzelfällen – beispielsweise für Patienten auf den Intensiv- und Wochenstationen in Quedlinburg und Wernigerode oder aber in der Blankenburger Klinik für Psychiatrie – kann es individuelle Abweichungen von den allgemeinen Klinik-Besuchsregeln geben. (tk)