• Bild: Harzklinikum Aktuell
  • Bild: Harzklinikum Aktuell

Stellensuche

Gesundheit braucht Kompetenz

Gefäßgesundheit der Beine ist Thema am Patienteninformationstag

Wernigerode/Quedlinburg. Gefäßerkrankungen der Beine und ihre Therapien stehen im Mittelpunkt des Patienteninformationstages, zu dem das Gefäßzentrum Harz am Mittwoch, 20. Februar, in das Harzklinikum Dorothea Christiane Erxleben einlädt. In der Zeit von 15.30 bis 17.30 Uhr präsentieren zahlreiche Akteure sowohl im Wernigeröder als auch im Quedlinburger Klinikum einen Mix aus Informationen, Demonstrationen und Präsentationen.

 

„Ursache von Durchblutungsstörungen beispielsweise der Beinschlagadern und weiteren Arterien ist meist eine Gefäßverkalkung“, erklärt Dr. Tom Schilling als Leiter des zertifizierten Interdisziplinären Gefäßzentrums am Harzklinikum. Das kann zu schweren Erkrankungen wie Schlaganfall, Herzinfarkt oder auch zum Raucherbein führen, so der Chefarzt des Zentrums für Innere Medizin in Wernigerode. Im Wernigeröder Vortrag „Risikofaktoren erkennen – länger leben“ wird Dr. Johannes Pflumm, Oberarzt am Wernigeröder Zentrum für Innere Medizin, über das Vorbeugen von Gefäßverkalkungen informieren. Über die Diagnostik und Behandlung dieser Erkrankungen referieren zwei Chefärzte: Die minimalinvasive Kathetertherapie bei Durchblutungsstörungen der Beine ist das Thema von Dr. Tom Schilling. Minimalinvasiv bedeutet, dass eine Operationstechnik mit nur winzigen Schnitten verwendet wird. Dr. Torsten Mildner, Chefarzt der Klinik für Gefäßchirurgie, endovaskuläre Chirurgie und Phlebologie, stellt die operative Therapie von Durchblutungsstörungen der Beine vor. Beide Vorträge werden jeweils abwechselnd um 15.30 Uhr und um 17 Uhr in Quedlinburg als auch in Wernigerode gehalten. In Quedlinburg wird Ernährungsberaterin Steffi Weiß zusätzlich über das Thema „Gesunde Ernährung für Gefäßpatienten und bei Diabetes“ informieren.

 

Der Tag der Gefäßgesundheit 2019 bietet den Besuchern zudem die Möglichkeit, ihr Gefäßrisiko testen zu lassen. Dafür werden in beiden Krankenhäusern von 15. 30 bis 17.30 Uhr Ultraschall-Messungen des Knöchel-Arm-Index demonstriert. Die Sanitätshäuser Liebe und Steinke sowie Gefäßsportgruppen präsentieren am Patienteninformationstag Hilfsmittel und Produkte rund um das Thema Gefäßgesundheit, beziehungsweise stellen ihre Angebote vor. Ein gesundes Buffet rundet das Angebot für die Besucher an diesem Tag ab.

 

HINTERGRUND: Erkrankungen der Gefäße sind sogenannte Volkskrankheiten, die sämtliche Organsysteme des Körpers betreffen können, und sie nehmen an Häufigkeit weiter zu. Am Harzklinikum werden diese komplexen Krankheitsbilder am Interdisziplinären Gefäßzentrum und unter Einbeziehung verschiedener dafür notwendiger Fachbereiche behandelt. Im Gefäßzentrum Harz arbeiten das Zentrum für Innere Medizin – insbesondere die Abteilung für klinische und interventionelle Angiologie und Hämostaseologie mit Chefarzt Dr. Tom Schilling, die Klinik für Gefäßchirurgie, endovaskuläre Chirurgie und Phlebologie von Chefarzt Dr. Torsten Mildner und die Klinik für diagnostische und interventionelle Radiologie mit Chefarzt Dr. Robert Fiedler zusammen.

Die Chefärzte Dr. Torsten Mildner (Gefäßchirurgie), Dr. Tom Schilling (Innere Medizin) und Dr. Robert Fiedler (Radiologie/von links) arbeiten im Interdisziplinären Gefäßzentrum Harz am Harzklinikum Dorothea Christiane Erxleben fachübergreifend eng zusammen.