• Bild: Harzklinikum Aktuell
  • Bild: Harzklinikum Aktuell

Stellensuche

Gesundheit braucht Kompetenz

Gesprächspartnerin für Lob und Kritik

Patientenfürsprecherin ab sofort am Harzklinikum tätig

Am Harzklinikum Dorothea Christiane Erxleben ist ab sofort eine Patientenfürsprecherin tätig. Diese Tätigkeit hat mit Petra Marquardt die langjährige Pflegedienstleiterin am Wernigeröder Harzklinikum übernommen. Sie ist im Sommer nach 47 Berufsjahren in den Ruhestand verabschiedet worden. Patientenfürsprecher haben die Aufgabe, zwischen den Patienten, ihren Angehörigen und den Krankenhäusern als sogenanntes Bindeglied zu agieren. Sie sind anerkannte Persönlichkeiten, die die Sorgen, Nöte und Probleme, ebenso auch Lob, Vorschläge und Hinweise von Patienten und Angehörigen entgegennehmen. Unter ihrer Rufnummer ist ein Anrufbeantworter geschaltet, so dass sie gut zu erreichen ist. Außerdem können die Anliegen per Mail an Petra Marquardt gerichtet werden, die einmal pro Woche auch im Harzklinikum vor Ort sein wird. Selbstverständlich haben die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Harzklinikum ein großes Interesse daran, den Patienten den Aufenthalt – die Behandlung, Pflege und Versorgung – bestmöglich zu gestalten. Sollte es dennoch vorkommen, dass es Unzufriedenheit gibt, kann der Kontakt zur Patientenfürsprecherin gesucht werden. In ihrer Tätigkeit ergänzt Petra Marquardt das bereits bestehende Angebot: Wünsche, Kritik und Hinweise können Patienten wie Angehörige gegenüber den Krankenschwestern und -pflegern, den behandelnden Ärzten äußern. Zusätzlich gibt es die Möglichkeit, sich an die Kolleginnen im Beschwerdemanagement des Harzklinikums zu wenden. Als ehrenamtliche Patientenfürsprecherin kann Petra Marquardt die Anliegen der Patienten in Blankenburg, Quedlinburg und Wernigerode gegenüber der Krankenhausleitung und den Klinikmitarbeitern unabhängig vertreten. Sie unterliegt der Schweigepflicht, und wird es von den Patienten nicht anders verfügt, gibt sie alle Informationen in anonymisierter Form an die Krankenhausleitung weiter. Laut Krankenhausgesetz darf die Patientenfürsprecherin jedoch weder in medizinischfachlichen Dingen beraten noch in Rechtsangelegenheiten tätig werden. Vielmehr möchte Petra Marquardt mit ihrem Engagement erreichen, dass die Patientinnen und Patienten bestmöglich im Harzklinikum behandelt werden, um sobald als möglich wieder gesund nach Hause entlassen werden zu können.
KONTAKT
Patientenfürsprecherin Petra Marquardt |
Telefon (0 39 43) 61 11 30
E-Mail: patientenfuersprecher@harzklinikum.com
Wann? mittwochs von 15 bis 17 Uhr
Wo? Harzklinikum Dorothea Christiane Erxleben Ilsenburger Straße 15 | 38855 Wernigerode Haus F 2. Obergeschoss | Zimmer 205

Patientenfürsprecherin Petra Marquardt Foto: Tom Koch / Harzklinikum