• Bild: Harzklinikum Aktuell
  • Bild: Harzklinikum Aktuell

Stellensuche

Gesundheit braucht Kompetenz

Große Freude über gleich sechs Zwillinge im Harzklinikum

Wernigerode. Drei Mädchen und drei Jungen sind bis vor kurzem in der Neonatologie des Harzklinikums Dorothea Christiane Erxleben behandelt worden. Drei Zwillingspaare, und das gleichzeitig auf der Intensivstation für Früh- und Neugeborene. Selbst für die erfahrenen Kinderkrankenschwestern, Hebammen, Gynäkologinnen, Gynäkologen, Kinderärztinnen und Kinderärzte keine Alltäglichkeit!

Dörte Keddi hat am 20. Februar in Wernigerode ihre beiden Jungen zur Welt gebracht: Harvey mit einem Geburtsgewicht von 1855 Gramm und einer Größe von 43 Zentimetern, danach Logan: 46 Zentimeter klein und 1900 Gramm leicht. Daheim in Blankenburg wartet auch die dreijährige Schwester Haley auf ihre Brüderchen. In Hasselfelde im Oberharz sind Corven mit 2460 Gramm und 48 Zentimetern und Celestine, mit einem Gewicht von 2655 Gramm und eine Länge von 46 Zentimetern, zu Haus. Cindy Stein hat ihre Zwillinge am 27. Februar entbunden – auch zur Freude des fünfjährigen Ben.
Katja Heine hat ihre Mädchen am 7. März in Wernigerode geboren: Ronja mit 2400 Gramm auf 47 Zentimeter verteilt und Eva mit einem Gewicht von 2800 Gramm und einer Länge von 46 Zentimetern; die Runde der Schwestern komplettiert in Zilly die dreijährige Tilda.

In den ersten drei Monaten hat es im kommunalen Harzklinikum 245 Entbindungen gegeben., darunter waren insgesamt acht Zwillingsgeburten, bei denen 134 Mädchen und 119 Jungen auf die Welt gekommen sind, so Dr. Uta Schulze, für die Geburtshilfe am Harzklinikum in Wernigerode verantwortliche Oberärztin. Dazu zählen auch die drei Zwillingspärchen - die drei Mädchen und drei Jungen sind nach teils gemeinsamem mehrwöchigen Aufenthalt in der Neonatologie inzwischen daheim. Dr. Andreas Gerhardt, 1. Oberarzt der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin: „Sie alle haben bei uns ordentlich an Gewicht zugelegt, sodass wir sie nach und nach wohlbehalten und rechtzeitig vor Ostern nach Hause entlassen haben.“

 

 

Treffen der „Zwillings-Mütter“ in der Neonatologie, der Intensivstation für Früh- und Neugeborene am Wernigeröder Harzklinikum Dorothea Christiane Erxleben: Dörte Keddi (von links) mit ihren Söhnen Harvey und Logan, Cindy Stein mit Celestine und Corven, Katja Heine mit Eva und Ronja; dahinter (von links): Hebamme Silvia Wienert, Oberärztin Dr. Uta Schulze, Chefarzt Dr. Henning Böhme, Kinderkrankenschwester Katja Pook,Krankenschwester Stefanie Makrinius.