• Bild: Harzklinikum Aktuell
  • Bild: Harzklinikum Aktuell

Stellensuche

Gesundheit braucht Kompetenz

Harzer Gesundheitsgespräch: Der Fuß - ein Gewölbe aus 26 Knochen

Wernigerode. Der Fuß steht im Mittelpunkt des nächsten Harzer Gesundheitsgesprächs am 23. Oktober im Wernigeröder Harzklinikum, Referent ist Dr. Maan Aschhab. Unter dem Titel „ Gewölbe aus 26 Knochen – der Fuß" gibt der Oberarzt in der Abteilung für Unfallchirurgie und Orthopädie/Schulterchirurgie des Wernigeröder Harzklinikums einen Überblick des Behandlungsspektrums in der Fußchirurgie. Zunächst wird er den interessierten Besuchern der Fuß anatomisch vorstellen, um dann die wesentlichen Erkrankungen aus orthopädischer und unfallchirurgischer Perspektive zu erläutern. Die Möglichkeiten der spezifischen, konservativen und operativen Behandlungsweisen am Harzklinikum werden vom Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie in seinem Vortrag ebenso aufgezeigt werden.
Der Leitende Oberarzt Thomas Jülich wird in diesem Harzer Gesundheitsgespräch über die von ihm in Wernigerode geleitete Abteilung für Orthopädie und Unfall-/Schulterchirurgie sowie die gesamten orthopädischen Leistungen am Zentrum für Traumatologie und Orthopädie im Harzklinikum informieren. Beispielsweise bilden in Quedlinburg die Handchirurgie sowie Knie- und Hüftoperationen Schwerpunkte.
Das Harzer Gesundheitsgespräch am Mittwoch, 23. Oktober, beginnt um 17 Uhr im Konferenzraum, 1. Obergeschoss des Verwaltungsgebäudes (Haus F) des Wernigeröder Harzklinikums in der Ilsenburger Straße 15. Auch in dieser Veranstaltung können die Besucher des kommunalen Krankenhauses mit ihren Fragen zum Gelingen beitragen. Der Eintritt ist wie immer frei, Anmeldungen sind nicht erforderlich.

Dr. Maan Aschhab, Oberarzt in der Unfallchirurgie/Orthopädie am Wernigeröder Harzklinikum, ist Referent des Harzer Gesundheitsgespräches zur Fußchirurgie Foto: Kerstin Eilers/Harzklinikum