• Bild: Harzklinikum Aktuell
  • Bild: Harzklinikum Aktuell

Stellensuche

Gesundheit braucht Kompetenz

Harzer Gesundheitsgespräch: Moderne Anästhesie – nur Narkose?

Quedlinburg. Moderne Anästhesie – nur Narkose? ist der Titel des nächsten Harzer Gesundheitsgesprächs, das am Mittwoch, 13. November, im Quedlinburger Harzklinikum Dorothea Christiane Erxleben stattfindet.
Dr. Stephan Schwitalla, Chefarzt der Quedlinburger Klinik für Anästhesie und Intensivmedizin, ist Referent dieser Veranstaltung: „Heute ist eine wirkungsvolle Anästhesie ganz selbstverständlich ein wichtiger Bestandteil der modernen Medizin." Hingegen ist es kaum mehr vorstellbar, das vor knapp 200 Jahren meist kräftige Burschen die Menschen auf dem Operationstisch festgehalten oder festgebunden haben, bevor der Chirurg sein Messer zückte. Wer durch die Schmerzen ohnmächtig wurde und nichts mehr um sich herum mitbekam, hatte Glück. Pech derjenige, der bei vollem Bewusstsein jeden Schnitt spürte.
Dr. Stephan Schwitalla wird in diesem Harzer Gesundheitsgespräch den Ablauf rund um eine Operation vorstellen: vom ersten Aufklärungsgespräch, über die eigentliche Anästhesie vor und während der OP, bis zum Aufwachen nach der Operation. Dabei nimmt der erfahrene Mediziner auch die Perspektive der Patienten ein. Der Facharzt für Anästhesiologie stellt in seinem Vortrag moderne Betäubungs- und Narkoseverfahren vor und erläutert die heutigen Aufgaben von Anästhesieärzten in einem Krankenhaus: Sie sind tätig auf den Intensivstationen, in der Rettungsmedizin, auch in der Therapie chronischer Schmerzen. Rund 8000 Narkosen werden im Quedlinburger Harzklinikum vorgenommen, darunter sind 6500 sogenannte Vollnarkosen. Solche Zahlen allein, so Dr. Stephan Schwitalla, sind nicht aussagekräftig: Eine Narkose für eine Lebertransplantation, die bis zu zwölf Stunden dauern kann, zählt genauso wie die Narkose für ein „normales" OP-Programm mit bis zu acht Eingriffen an einem Tag.
Der Referent hat in Magdeburg Medizin studiert, an der dortigen Uni-Klinik seine Facharztausbildung absolviert. Seit 2008 ist Dr. Stephan Schwitalla Chefarzt in Quedlinburg, dort engagiert er sich auch im Klinischen Ethikkomitee.
Das Harzer Gesundheitsgespräch am 13. November beginnt um 17 Uhr und findet im Tagungszentrum des Harzklinikums in Quedlinburg, Ditfurter Weg 24, statt.

Dr. Stephan Schwitalla, Chefarzt der Klinik für Anästhesie und Intensivmedizin am Harzklinikum Dorothea Christiane Erxleben in Quedlinburg, ist Referent des nächsten Harzer Gesundheitsgespräches zum Thema: Moderne Anästhesie – nur Narkose? Foto: Harzklinikum