• Bild: Harzklinikum Aktuell
  • Bild: Harzklinikum Aktuell

Stellensuche

Gesundheit braucht Kompetenz

Harzklinikum: Leiter des Hautkrebszentrums Prof. Dr. Jens Ulrich ist „Top-Mediziner 2019“

Der Leiter des Hautkrebszentrums am Harzklinikum Dorothea Christiane Erxleben in Quedlinburg, Chefarzt Prof. Dr. Jens Ulrich, gehört zu den „Top-Medizinern 2019". Bundesweit 45 Hautärzte sind auf dieser Liste der besten Ärzte Deutschlands vertreten, in Sachsen-Anhalt ist der Harzer Dermatologe der einzige.

Quedlinburg. Prof. Dr. Jens Ulrich gehört als „Top-Mediziner" zu Deutschlands besten Ärzten. Der Chefarzt der Klinik für Dermatologie und Allergologie am Harzklinikum Dorothea Christiane Erxleben ist auf der Ärzteliste 2019 vertreten, die das Magazin „Focus" veröffentlicht. In der Rubrik Hautkrebs sind dort bundesweit 45 Ärztinnen und Ärzte aufgeführt. Ostdeutschlandweit werden neun Top-Mediziner unter den Hautärzten gezählt, davon praktizieren vier in Berlin, zwei in Thüringen und einer in Sachsen. Prof. Dr. Jens Ulrich ist laut dieser Übersicht der einzige Dermatologe aus Sachsen-Anhalt.
Seit 13 Jahren leitet der Facharzt für Dermatologie und Venerologie die Klinik für Dermatologie und Allergologie am Harzklinikum in Quedlinburg. Unter seiner Führung wurde das Hautkrebszentrum Harz 2009 erstmalig von der Deutschen Krebsgesellschaft zertifiziert, somit besteht dieses in diesem Jahr seit zehn Jahren.
Der 1960 in Potsdam Geborene hat in Magdeburg Medizin studiert und dort auch an der Otto-von-Guericke-Universität seine Facharztausbildung absolviert. Anschließend war vier Jahre als Facharzt und acht Jahre als Oberarzt tätig. 2004 ist der Quedlinburger Mediziner an seiner Universität habilitiert worden; 2015 wurde der Chefarzt vom Rektor der Magdeburger Universität zum außerplanmäßigen Professor ernannt. Prof. Dr. Jens Ulrich ist neben seiner Tätigkeit am Harzklinikum in Quedlinburg weiter als Hochschullehrer an der Otto-von-Guericke-Universität tätig. Außerdem ist er als Referent, Gutachter und Ausbilder bundesweit tätig sowie Mitglied zahlreicher deutscher und internationaler Fachgesellschaften. Die Liste seiner wissenschaftlichen Publikationen ist lang. Er ist Autor und Ko-Autor zahlreicher Fachartikel und Buchbeiträge auf seinem Fachgebiet. Die klinischen und wissenschaftlichen Arbeitsschwerpunkte des Chefarztes am Harzklinikum umfassen die dermatologische Onkologie, die operative Dermatologie sowie die Ultraschalldiagnostik in der Dermatologie.
Die Aufnahme in die Liste der „Top-Mediziner 2019“ bezeichnet Prof. Dr. Jens Ulrich als Bestätigung seiner bislang geleisteten Arbeit: „Eine solche Auszeichnung ist nie nur der Verdienst eines Einzelnen. Es ist immer die Leistung eines gut funktionierenden Teams. Insofern gebührt ein besonderer Dank meinem multiprofessionellem Team, in dem Ärzte, Pflegekräfte und viele andere engagierte Helfer vom Sozialdienst bis zum Sekretariat täglich gemeinsam ein gemeinsames Ziel verfolgen: Die bestmögliche Versorgung unserer Patienten auf höchstem Niveau.“ Die Behandlung von Hautkrebs, bereits jetzt die häufigste Krebserkrankung des Menschen, wird auch in Zukunft einen immer breiteren Raum in der Arbeit der Hautärzte einnehmen. Prof. Dr. Jens Ulrich: „Die Zahlen sowohl für den sogenannten weißen als auch den schwarzen Hautkrebs steigen leider weiter an. Hauptursache des Hautkrebses ist in vielen Fällen ein ungesunder Umgang mit der ultravioletten Strahlung, dem Sonnenlicht. Hier kann jeder von uns persönlich etwas gegen diesen Trend beitragen. Neben einem entsprechenden Lichtschutz, der unser Leben von Anfang an begleiten sollte, wäre auch die breite Nutzung des Hautkrebs-Screenings, das für alle Bürger ab 35 Jahren gesetzlich verbrieft ist, eine wichtige Maßnahme, die weitere Zunahme der „Hautkrebs-Epidemie“ zu verhindern.“ Hintergrund: In die Bewertung dieser Ärzteliste fließen beispielsweise Empfehlungen von Patienten und ärztlichen Kollegen ein, Umfragen mit medizinischen Fachgesellschaften und Selbsthilfegruppen, auch wissenschaftliche Publikationen ein, heißt es dazu von der Redaktion von „Focus Gesundheit“, die solche Ärztelisten seit mehr als 20 Jahren regelmäßig veröffentlicht.

Prof. Dr. Jens Ulrich, Chefarzt der Klinik für Dermatologie und Allergologie am Harzklinikum Dorothea Christiane Erxleben, und Stationsleiterin Schwester Eike Rockstedt im Gespräch mit einem Patienten seiner Hautklinik. Foto: Tom Koch / Harzklinikum