• Bild: Harzklinikum Aktuell
  • Bild: Harzklinikum Aktuell

Stellensuche

Gesundheit braucht Kompetenz

Informationen aus erster Hand zum Thema Schuppenflechte

8. Patientenseminar der Hautklinik am Harzklinikum

Quedlinburg. Die Möglichkeiten einer äußerlichen Therapie gegen die Schuppenflechte (Psoriasis) sind ein Thema des 8. Patientenseminars „Leben mit Schuppenflechte" am Harzklinikum Dorothea Christiane Erxleben. Professor Johannes Wohlrab, Leitender Oberarzt an der Hautklinik der Hallenser Martin-Luther-Universität, wird darüber in Quedlinburg sprechen. Im Anschluss gibt die Rheumatologin Dr. Annekathrin Müller, ebenfalls aus Halle/Saale, einen Überblick über die Gelenkbeteiligung bei der Schuppenflechte.
„Die Schuppenflechte ist eine häufige chronisch entzündliche Erkrankung, die die Lebensqualität der betroffenen Patienten erheblich einschränkt und nicht nur die Haut und die Gelenke beeinflusst", erklärt Christiane Schreck, Leitende Oberärztin der Hautklinik am Quedlinburger Harzklinikum.
Die Fachärztin für Dermatologie und Allergologie organisiert und veranstaltet seit vielen Jahren diesen Patiententag. Sie wird am Samstag, 16. November, das 8. Patientenseminar um 10 Uhr eröffnen und in die Thematik einführen. Neu in diesem Jahr ist der Veranstaltungsort. Dieser befindet sich im Bereich der Dermatologischen Ambulanz im ersten Obergeschoss von Haus 3, oberhalb der Besucher-Information im Haupteingang. Die Veranstaltung richtet sich sowohl an Patienten und deren Angehörige, ebenso an Menschen, die sich über diese Krankheit informieren möchten. Es wird auch in diesem Jahr genügend Zeit sein, um mit den medizinischen Experten ins Gespräch kommen zu können.

Christiane Schreck, Leitende Oberärztin der Hautklinik am Harzklinikum Dorothea Christiane Erxleben, während eines früheren Patientenseminars zum Thema Schuppenflechte. Foto: Tom Koch / Harzklinikum