• Bild: Harzklinikum Aktuell
  • Bild: Harzklinikum Aktuell

Stellensuche

Gesundheit braucht Kompetenz

Länger Leben!? Neue Strategien in der Behandlung gynäkologischer Krebserkrankungen Harzer Gesundheitsgespräch am 26. Juni in Quedlinburg

Quedlinburg: Neue Strategien in der Behandlung gynäkologischer Krebserkrankungen - Fragen und Antworten zum gegenwärtigen Stand der Krebstherapie stehen im Mittelpunkt des kommenden Harzer Gesundheitsgesprächs. Am Mittwoch, 26. Juni, findet diese Veranstaltung im Konferenzzentrum des Quedlinburger Harzklinikums Dorothea Christiane Erxleben im Ditfurter Weg 24 statt.
Ab 17 Uhr steht der Experte Privatdozent Dr. Markus Hermsteiner, Chefarzt der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe, interessierten Besuchern zum Gespräch zur Verfügung und wird einen umfassenden Einblick in das Szenario der Krebsbehandlung, zum neuesten Stand und die im Harzklinikum Dorothea Christiane Erxleben verfügbaren Therapiemöglichkeiten geben.
„Pro Jahr wird in Deutschland bei ca. 230.000 Frauen eine bösartige Erkrankung neu festgestellt. Über 40 % dieser Erkrankungen betreffen die Brustdrüse und die Geschlechtsorgane. In den letzten Jahren sind in der Behandlung der gynäkologischen Tumore erhebliche Fortschritte erzielt worden – ganz besonders beim Brustkrebs. Dort ist heute die operative Therapie weniger aggressiv und deutlich individueller ausgerichtet. Gleichzeitig wurden jenseits der klassischen Chemotherapie mehrere Medikamente entwickelt, die gezielt und sehr effektiv bei ganz bestimmten Tumortypen eingesetzt werden können. Ein ähnlicher Trend ergibt sich bei den Krebserkrankungen der Gebärmutter und des Eierstocks", so Dr. Hermsteiner. Im Rahmen der Harzer Gesundheitsgespräche erklärt Dr. Markus Hermsteiner, wie diese neuen Konzepte funktionieren und wem sie helfen können. Und er wird mit den Gästen darüber diskutieren, warum eine hochwirkungsvolle Möglichkeit, Krebs ganz zu vermeiden, noch viel zu wenig genutzt wird: die Impfung gegen Gebärmutterhalskrebs!
Wie üblich finden die Harzer Gesundheitsgespräche bei freiem Eintritt statt. Besucher können mit medizinischen Fragen an den Referenten zum Gelingen der Veranstaltung beitragen.

Privatdozent Dr. Markus Hermsteiner, Chefarzt Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe Foto: Kerstin Eilers / Harzklinikum